7 Tipps zur erfolgreichen Einrichtung deiner QR- & Barcodes | Rentman Blog
QR-barcode-scanning-tips

7 Tipps zur erfolgreichen Einrichtung deiner QR- & Barcodes

  • Zurück zum Blog

  • Teilen

Die Einrichtung von QR- oder Barcodes für deine Materialien kann ein großer Fortschritt für dein Unternehmen sein. Mit ihnen kannst du dein Material und die damit verbundenen Kosten viel genauer verfolgen, wodurch jeder Artikel eine eindeutige Identität erhält und eine nachvollziehbare Chronik der Auslastung erstellt wird.

Wenn du mit der Einrichtung von QR- oder Barcodes beginnst, gibt es viele Möglichkeiten, um sicherzustellen, dass deine Codes dem Zahn der Zeit standhalten und effizient funktionieren, damit dein Personal Artikel schnell ins und aus dem Lager scannen kann. Es gibt nichts Nervigeres, als Zeit mit Codes zu verschwenden, die aufgrund ihrer Größe oder Beschädigung schwer zu scannen sind

Die folgenden Tipps helfen dir, diesen Prozess zu optimieren und geben einen Einblick, wie du Codes von Anfang an richtig implementieren kannst.

QR- vs. Barcodes

Die uralte Frage.. Und die Antwort? Nun, es gibt keine einheitliche Antwort für alle - sie hängt tatsächlich von deinen Bedürfnissen ab. Einige Benutzer verwenden Barcodes, während andere QR-Codes verwenden. Es gibt Gründe für beide und es liegt an dir zu entscheiden, welche du verwenden möchtest.

Bei Rentman empfehlen wir im Allgemeinen QR-Codes weil sie:

  • mehr Informationen enthalten können
  • auch in kleinerem Format noch gut funktionieren
  • auch abgenutzt noch gut scanbar sind

Allerdings gibt es auch hier eine Ausnahme der Regel: Kabel. QR-Codes funktionieren auf dünnen und abgerundeten Oberflächen einfach nicht so gut wie Barcodes.

Möchtest du mehr über die Vor- und Nachteile erfahren? Weitere Informationen findest du hier: QR- vs. Barcodes: Was solltest du für deine AV-Geräte verwenden?

Wie sollte ich meine Codes scannen?

Zunächst kannst du Codes mit der mobilen Rentman App mit deiner Handykamera scannen. Das Scannen mit dem Handy ist nicht nur budgetfreundlich, sondern bedeutet auch, dass du immer und überall einen Scanner zur Hand hast.

Die Nutzung deines Smartphones hat jedoch auch ihre Grenzen. Zum Beispiel haben viele von uns mit einem kaputten Bildschirm, schlechter Akkulaufzeit oder langsamer Leistung unserer Telefone zu kämpfen. Wegen der potenziellen Unzuverlässigkeit und zusätzlicher Aufgaben, die du auf deinem Handy erledigen musst, sind mobile Geräte möglicherweise nicht die beste Option für diejenigen, die viel scannen.

Unterm Strich ermöglicht die Verwendung eines speziellen Scanners das schnellere Scannen von Codes und verfügt zudem über spezielle Scanfunktionen, was es viel effizienter macht als die Verwendung einer Handykamera. Wir empfehlen die Zebra Scanner, Modell TC20 & TC25, da diese auf dem Android-Betriebssystem laufen und man die mobile Rentman App direkt auf das Gerät herunterladen kann. Zebra-Scanner sind außerdem für ein hartes Leben ausgelegt, d.h. du kannst sie fallen lassen, bei Regen oder extremen Temperaturen verwenden und sie sind immer noch einsatzbereit!

Aus welchem Material sollten meine Labels sein?

QR-Codes erhalten vier verschiedene "Fehlerkorrekturstufen" (Error Correction Codes, kurz ECC). Je höher der ECC-Wert, desto lesbarer ist der Code, auch wenn er beschädigt oder verdeckt ist. Die QR-Codes, die von Rentman generiert oder gekauft werden, haben die höchste ECC-Stufe 💪.

Doch auch bei einer hohen ECC-Stufe kann es zu Schäden kommen. Deshalb ist es wichtig, eine Beschichtung zu verwenden, die dabei hilft, Schäden zu vermeiden. Welche Beschichtung du auch verwendest, es ist wichtig sicherzustellen, dass sie sowohl vor Flüssigkeiten, Licht und Kratzern schützt, als auch nicht reflektierend ist. Bestimmte Beschichtungen können ein glänzendes Aussehen haben, welches eine höhere Reflexion des Lichts ermöglicht, was zu mehr Schwierigkeiten beim Scannen des Codes führt.

Wenn du dich dazu entscheidest, deine eigenen Codes zu drucken und sicherstellen möchtest, dass deine Codes die beste Beschichtung für deine Anwendung haben, empfehlen wir dir, einen Etikettenlieferanten zu Rate zu ziehen, um sicherzustellen, dass du die richtige Beschichtung für dein Material und die Umgebung verwendest.

Wie viele Zeichen sollten meine Codes haben?

Ein QR-Code ist eigentlich eine Visualisierung eines alphabetischen und/oder numerischen Codes. Je weniger Zeichen du verwendest, desto einfacher ist es, den Code zu scannen. Wenn du beispielsweise bis zu 6 Zeichen verwendest, kann der Code 30% Schaden aushalten und trotzdem gut funktionieren.

Qr code barcode length Rentman

Spielt die Größe des Etiketts eine Rolle?

QR-Codes können in kleineren Formaten als Barcodes verwendet werden, weshalb einige Anwender sie bevorzugen. Wenn du entscheidest, welche Größe dein QR-Code haben soll, ist es wichtig, sicherzustellen, dass er für deine Scan-Umgebung geeignet ist. Hier sind zwei Beispiele:

1. Wenn du vorhast, dein Handy und die mobile Rentman App zum Scannen deines Materials zu verwenden, ist es wichtig zu berücksichtigen, dass jedes Smartphone leicht unterschiedliche Kameraleistungen hat. Wenn du deinen QR-Code zu klein druckst, kann dies dazu führen, dass er für einige Smartphones unlesbar wird. Fazit? Wir empfehlen, nicht kleiner als 7mm * 7mm zu drucken.

2. Wenn du einen Scanner verwendest, musst du den Abstand zwischen deinem Material und dem Scanner berücksichtigen. Je weiter entfernt, desto größer muss der Code sein. Letztendlich ist es nicht die Größe des Codes, die zählt, sondern das, was man damit macht.

Eigene Codes drucken oder vorgedruckte Codes kaufen?

Wenn du deine eigenen Material-Etiketten in Rentman erstellst, hast du die Möglichkeit, dein eigenes Label mit Firmennamen und/oder Logo und allen anderen Informationen, die du hinzufügen möchtest, anzupassen. Allerdings kann die Erstellung eigener Etiketten und der Ausdruck derselben etwas zeitaufwendiger und schwieriger sein, wenn du nicht über die entsprechenden Kenntnisse von Druck und Materialien verfügst.

Um dir Zeit und Stress zu ersparen, kannst du auch QR-Codes von uns oder einem anderen Lieferanten kaufen. Unsere QR-Codes können nicht wie die selbstgedruckten angepasst werden, sondern sind mit einer speziellen Industriebeschichtung versehen. Dadurch sind sie unempfindlich gegen Beschädigungen durch Wasser, Schmutz und Licht. Wir können sie direkt zu dir ins Büro schicken, und alles, was du tun musst, ist sie jedem Gerät in Rentman zuzuweisen. Ist das nicht praktisch?!

Welche Art von Drucker sollte ich verwenden?

Du hast dich dazu entschieden, Codes selbst zu drucken, gut! Aber welcher ist der beste Weg das zu tun? Das erste, was du wissen musst, ist, dass die einzigen Codes, die du in Rentman drucken kannst, QR-Codes sind. Barcodes müssen außerhalb des Systems generiert werden. Wenn du Rentman nun zum Erzeugen und Drucken deiner QR-Codes verwendest, musst du nur noch die Material-Label für jeden Artikel als PDF herunterladen.

Bei so vielen Druckern auf dem Markt haben wir keine konkreten Empfehlungen, welche davon die besten sind. Wir haben beispielsweise mit dem Dymo LabelWriter erfolgreich QR-Code Etiketten gedruckt, aber es gibt sicherlich viele andere, die genauso gut sind. Dies liegt einfach daran, dass verschiedene Unternehmen unterschiedliche Einstellungen und Präferenzen haben.

Wenn du einen neuen Drucker kaufen möchtest, empfehlen wir dir, die Druckerspezifikationen zu überprüfen, um sicherzustellen, dass er eine PDF-Datei drucken kann und die Materialetiketten verarbeitet, die du für deine Codes ausgewählt hast.

Teste, teste, teste

Die obigen Tipps sollten dir helfen, alles Nötige zu verstehen, um deinen Bestand erfolgreich zu verfolgen. Teste jedoch im Zweifelsfall deine Codes! Nur durch Tests kannst du feststellen, ob die Materialien, Größen und Inhalte für deine Bedürfnisse geeignet sind und es dir ermöglichen, dein Material besser zu verfolgen und deinen Buchungsprozess zu beschleunigen.

Gratis starten

Starte gratis und merke, wie viel Zeit du sparen kannst