PU-Default equipment groups

Richte Standard-Materialgruppen ein, um deine Materialplanung zu beschleunigen

  • Zurück zur Zeitleiste

  • Teilen

Bei der Planung von Material werden häufig ähnliche Materialarten auch in ähnlichen Materialgruppen zusammengefasst. Wenn du zum Beispiel mit viel Audio- oder Lichtmaterialien arbeitest, erstellst du wahrscheinlich jedes Mal, wenn du ein Projekt erstellst, eine Audio- und/oder Licht-Materialgruppe. Wir verstehen, dass dies für dich ermüdend sein kann, besonders wenn du in Projekten mit vielen Materialgruppen arbeitest.

Um dir dabei zu helfen, Zeit zu sparen, haben wir nun "Standard-Materialgruppen" eingeführt.

 

So funktioniert's:

  1. Gib beim Bearbeiten deines Materials einen Namen für die Standard-Materialgruppe ein. Dies kann zum Beispiel 'Audio' oder 'Licht' sein.
  2. Wenn du das nächste Mal ein Projekt erstellst, kannst du wählen, ob du alle Materialien (oder eine Auswahl an Materialien) zu einer Standard-Materialgruppe hinzufügen möchtest.
  3. Wenn diese Standardgruppe noch nicht im Projekt existiert, wird Rentman diese Gruppe automatisch erstellen und alle entsprechenden Materialien hinzufügen.

 

Du kannst im Materialmodul Standard-Materialgruppen einrichten, indem du bei der Bearbeitung einzelner oder vieler Materialien einen Namen in das neue Feld 'Standard-Materialgruppe' eingibst. Achte darauf, die richtigen Namen für Materialien, die zu den gleichen Materialgruppen gehören, zu verwenden.

Tipp: Du kannst dies auch in Kombination mit der neu eingeführten Funktion Materiallisten in Projekte importieren verwenden (z.B. aus CAD-Software). Nach dem Import deiner Materiallisten helfen dir die Standard-Materialgruppen dabei, dein Material mit wenigen Klicks in die entsprechenden Materialgruppen zu sortieren.

 

Diese Funktion ist in den Lizenzen Materialplanung Standard, Materialplanung Pro und in der Legacy-Lizenz verfügbar.

Alle Produktupdates

Gratis starten

Starte gratis und merke, wie viel Zeit du sparen kannst